Winterliches Wildragout mit Haselnussspätzle & Rosenkohl

Rezepte

Kochen wie ein Gourmet: Dieses feine Wild-Gericht aus der Feder von Eric Jadischke ist ein Gedicht für die Geschmackssinne.

Zutaten für das Wildragout

500 g Wildfleisch (z.B., Reh, Hirsch), gewürfelt
2 Zwiebeln, gehackt
2 Karotten, gewürfelt
2 Selleriestangen, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
250 ml Rotwein
500 ml Wildfond
2 EL Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
1 Zweig Rosmarin
Salz und Pfeffer nach Geschmack
2 EL Rapsöl zum Braten

 

Zubereitung
Das Wildfleisch in einem großen Topf in Rapsöl anbraten, bis es braun ist. Dann aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. 
Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Knoblauch im selben Topf anbraten, bis sie weich sind. Das Tomatenmark hinzufügen und kurz anschwitzen. 
Das Wildfleisch wieder in den Topf geben, mit Rotwein ablöschen und kurz köcheln lassen. 
Wildfond, Lorbeerblätter und Rosmarin hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ragout abdecken und bei niedriger Hitze für 1,5 - 2 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist.

 

Zutaten für den gebackenen Rosenkohl:
500 g Rosenkohlröschen
2 EL Rapsöl
Salz und Pfeffer

 

Zubereitung
Den Rosenkohl halbieren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit Rapsöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C für ca. 20-25 Minuten rösten, bis er goldbraun und knusprig ist. 

 

Zutaten für die Haselnussspätzle
300 g Mehl
4 Eier
100 ml Milch
50 g Haselnüsse, gemahlen und angeröstet
Salz, Muskatnuss

 

Zubereitung
Mehl, Eier, Milch, gemahlene Haselnüsse, Salz und Muskatnuss in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig portionsweise in kochendes Salzwasser schaben oder drücken, bis die Spätzle an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und kurz in kaltem Wasser abschrecken.

 

Servieren 
Das Wildragout auf den Haselnussspätzle anrichten und den gebackenen Rosenkohl dazu servieren. Garnieren Sie nach Belieben mit frischen Kräutern, zum Beispiel Petersilie. Guten Appetit!